Projekt „Windspiel“ für den Pausenhof der Ivo-Zeiger-Grundschul

70 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 3 und 4 haben im vergangenen Jahr an dem Schulprojekt „Windspiel“ teilgenommen. Im Zeitraum März bis Juni 2017 haben sie in mehreren Unterrichtsstunden Keramikfiguren für das Windspiel entstehen lassen. Was einfach klingt, war ein regelrechter künstlerischer Arbeitsprozess:

Mit Markus Schmitt, Bildhauer und projektleitender Künstler durften die SchülerInnen zunächst auf Motivsuche gehen. Mögliche Posen für die Keramikfiguren wurden von den Kindern nachgestellt, ausprobiert und fotografisch festgehalten. Danach erst wurden geeignete Motive ausgewählt und mit Modelliermasse zunächst kleine figürliche Entwürfe gefertigt. Später erst fertigte jedes Kind einen dreidimensionalen Grundkörper an, der in die erarbeitete „Pose“ gebracht wurde und mit individuellen Charakterzügen gestaltet wurde. Zu guter Letzt wurden die Figuren noch bemalt.

Als „Behausung“ der Keramikfiguren hat Markus Schmitt drei Säulen á 3 Meter mit fensterartigen Ausschnitten gebaut, die sogenannten „Säulen-Häuser“. In den Osterferien haben schließlich die Mitarbeiter der Marktgemeinde die fertigen Säulen auf dem Schotterplatz des Pausenhofs im Boden fest verankert. Die Figuren wurden schließlich von Markus Schmitt in den fensterartigen Ausschnitten montiert.

Das Besondere an der Installation ist, dass sich die Ebenen der Stockwerke um eine zentrale Achse drehen. Diese wird durch das Windrad auf der Spitze der Säule bewegt. So sind immer wieder unterschiedliche Figuren in den „Fenstern“ der Säule sichtbar. Für jede Figur der beteiligten SchülerInnen hat es einen Platz geben.

Zugegebenermaßen ist es ein waghalsiges Experiment, da die Figuren zwar fest aber auch teilweise relativ niedrig stehen. Wir haben uns dennoch samt Schulleitung einstimmig für die offene Variante entschieden, weil wir unseren Kindern zutrauen, dass sie sorgsam mit der Installation umgehen werden.

Die Kinder waren intensiv in das Projekt eingebunden und sind daher besonders stolz auf ihr Kunstwerk, dass hoffentlich noch eine lange Zeit in diesem kompletten Zustand den Pausenhof unserer Grundschule zieren wird.

Wir bedanken uns bei den Künstler-Kindern der 3. und 4. Klassen, den beteiligten Lehrkräften, den Mitarbeitern des Bauhofs, die immer zur Stelle sind, wenn Hilfe gebraucht wird, bei der Schulleitung, die unsere Projekte immer gerne mit den Kindern umsetzt und natürlich bei Markus Schmitt für seine schöne Idee und die wunderbare Zusammenarbeit mit den Kindern.

Ihr Förderverein der Ivo-Zeiger-Grundschule