In diesem Schuljahr wird der Modus für die Schuleinschreibung wegen der Gefährung durch das Coronavirus folgendermaßen geändert:

Die Sorgeberechtigten werden mit ihrem Kind einzeln eingeladen.

Die Schulhaustüren bleiben verschlossen und die Sorgeberechtigten werden jeweils einzeln mit ihrem Kind an der Türe abgeholt.

Alle notwendigen hygienischen Maßnahmen sind einzuhalten.

Die Beratung der Sorgeberechtigten, deren Kind sich im Einschulungskorridor befindet, erfolgt telefonisch durch eine Lehrkraft.

Die Beratung bezüglich einer Zurückstellung kann zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden.

Zum Schutz vor Ansteckungen und Erkrankungen weisen wir Sie eindringlich darauf hin, unsere Schule nicht zu betreten, wenn das Kind oder die Sorgeberechtigten sich selbst krank fühlen, Symptome einer akuten Atemwegsinfektion, Erkältung, Grippe oder Fieber haben und/oder in den letzten 14 Tagen in einem vom Robert-Koch-Institut benannten Risikogebiet oder in besonders betroffenen Gebieten für die Ansteckung mit dem neuartigen Coronavirus waren und/oder Kontakt zu einer positiv auf Corona getesteten Person hatten.