Hinweise zum Ampelsystem

Hinweise zum Ampelsystem   Liebe Erziehungsberechtigte bitte denken Sie noch an folgende Regelungen: Eine Befreiung für Kinder vom Distanzunterricht, welche einer Risikogruppe angehören, ist nur mit ärztlichem Attest möglich. Um die Befreiung von der...

mehr lesen

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

nach Auskunft des Kultusministeriums beginnen wir das Schuljahr im Regelbetrieb. Dies bedeutet, dass am ersten Schultag, dem 08.09.2020, alle Kinder zur Schule kommen. Der Unterricht beginnt an diesem Tag für die Erstklässler um 8.45 Uhr mit der Einschulungsfeier in der Turnhalle. Treffpunkt  ist der Pausenhof. Der Unterricht für die 2., 3. und 4. Jahrgangsstufe startet um 8.05 Uhr.  Unterrichtsende ist für alle Kinder um 11:25 Uhr.

Die Kinder der Jahrgangsstufen 2-4 sollen bitte alleine, d.h. ohne ihre Eltern ins Schulhaus kommen. Das neue Unterrichtsmaterial kann wegen des Gewichts an zwei oder drei verschiedenen Tagen im Laufe der ersten Schulwoche mitgebracht werden. Danke!

Am zweiten Schultag haben die Kinder der 1. und 2. Klasse von 8.05 bis 11.25 Uhr, die Kinder der 3. und 4. Jahrgangsstufe von 8.05 bis 12.20 Uhr Unterricht.

Ab dem 3. Schultag ist Unterricht laut Stundenplan.

Folgende Hygieneregeln müssen Ihre Kinder strikt beachten:

  • Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes auf allen Begegnungsflächen: Schulweg, Bushaltestelle, während der Busfahrt, bei Ankunft auf dem Schulgelände, beim Betreten des Schulgebäudes, auf allen Gängen, z.B. zur Toilette, zum Pausengelände, …, während der Pause, beim Spielen in Kleingruppen).
  • Hände desinfizieren beim Betreten des Schulhauses.
  • Außerhalb des Klassenzimmers (auf dem Pausenhof, an der Bushaltestelle, auf den Gängen …) gilt weiterhin die Abstandsregel von 1,5 Metern.
  • Bitte weisen Sie Ihr Kind auf die Husten- und Niesetikette hin.
  • Besprechen Sie die Hygieneregeln für den Toilettengang nochmals mit Ihrem Kind. Üben Sie das gründliche Händewaschen bereits zuhause.
  • Schicken Sie kranke Kinder bitte nicht in die Schule: Bei Fieber, Husten, Schnupfen, Durchfall, Bauchschmerzen und Unwohlsein gehören Grundschüler nicht in die Schule. Sie sind dann nicht in der Lage, dem Unterricht konzentriert zu folgen, und mit der Gesamtsituation überfordert.

 

Am ersten Schultag soll sich Ihr Kind an folgenden Stellen einfinden:

Haupteingang: Klassen 1/2 a und 1/2 b

Hintereingang: Klassen 3/4 a (über den hinteren Pausenhof) und 3/4 b (hinter der Turnhalle entlang)

An den Eingängen sind die Klassenbezeichnungen angebracht. Die Lehrer nehmen die Kinder an den Eingängen in Empfang. Das aktuelle Hygienekonzept der Schule können Sie am Ende der Woche auf unserer Homepage einsehen.

Mit freundlichen Grüßen

 Gez. U. Glaab, Rektorin   

 

************************************************************************************************************

 

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

 

nach Auskunft des Kultusministeriums sind Schulveranstaltungen innerhalb geschlossener Räume mit 100 Personen momentan erlaubt.

Aus diesem Grunde können beide Erziehungsberechtigte an der Einschulungsfeier, die am Dienstag, dem 08.09.2020 stattfindet, teilnehmen.

Pro Kind dürfen demnach nun zwei Begleitpersonen mitkommen.

Allerdings müssen die Coronaregeln strikt eingehalten werden:

  1. Abstand halten von mindestens 1,5 Metern.
  2. Tragen einer Mund-Nasen-Maske.
  3. Desinfektion der Hände beim Betreten der Turnhalle.

 

Bitte finden Sie sich mit Ihrem Kind pünktlich um 8.45 Uhr auf dem Pausenhof ein. Sie werden vor Ort durch die Lehrer zum Eingang begleitet. Die Begrüßung wird in der Turnhalle stattfinden. Für die Kinder sind Stühle aufgebaut. Die Eltern begeben sich bitte auf die Plätze hinter Ihrem Kind.

 

Mit freundlichen Grüßen

 Gez. U. Glaab                                H. Schramm

.

.

Hygieneplan der Grundschule Mömbris-Gunzenbach

 

Organisation des Unterrichts

  • Reduzierung der Klassenstärken (max. 15 Schüler in einem regulären Klassenraum, der Abstand von mindestens 1,5 m muss gewahrt werden)
  • Abhalten von Schichtunterricht
  • Änderung der Unterrichtszeiten

 

Innerer Schulbereich

  • Einforderung allgemeiner Verhaltensregeln
    • regelmäßiges Händewaschen (Händewaschen mit Seife für 20 – 30 Sekunden),
    • Abstandhalten (mindestens 1,5 m),
    • Einhaltung der Husten- und Niesetikette (Husten oder Niesen in die Armbeuge oder in ein Taschentuch),
    • kein Körperkontakt,
    • Vermeidung des Berührens von Augen, Nase und Mund,
    • Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist in Schulen während des Unterrichts nicht erforderlich. Außerhalb des Unterrichts, insbesondere auf Begegnungsflächen, d.h. beim Durchqueren von Eingangsbereichen, Fluren, Gängen sowie beim Toilettengang und Wechsel von Räumlichkeiten, in den Pausen, beim Spielen in Kleingruppen bis zu drei Kindern, sind alle in der Schule Tätigen angehalten, einen Mund- Nasenschutz zu tragen.
    • klare Kommunikation der Regeln an Erziehungsberechtigte, Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und sonstiges Personal vorab auf geeignete Weise (per Rundschreiben, Aushänge im Schulhaus etc.),

 

  • Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler dürfen die Schulen nicht betreten, wenn sie
    • (coronaspezifische) Krankheitssymptome (z. B. Fieber, trockener Husten, Atemproblemen, Verlust Geschmacks- / Geruchssinn, Hals-, Gliederschmerzen, Übelkeit / Erbrechen, Durchfall) aufweisen,
    • in Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder seit dem letzten Kontakt mit einer infizierten Person noch nicht 14 Tage vergangen sind oder
    • einer sonstigen Quarantänemaßnahme unterliegen.

Sollten Schülerinnen und Schüler Erkältungs- bzw. respiratorische Symptome zeigen, gelten die Vorgaben aus dem KMS vom 20. Mai 2020 (Az. II.1BS4363.0/130/19), vgl. auch III.1.

 

  • Besondere Sitzordnung und besondere Unterrichtsvorkehrungen:
    • Einzeltische
    • frontale Sitzordnung (Abstand mindestens 1,5 m)
    • Keine Partner- oder Gruppenarbeit
    • Vermeidung von Durchmischung (Unterricht nach Möglichkeit in der gleichen Gruppe)
    • Möglichst feste Zuordnung von wenigen Lehrkräften zu wenigen Klassenverbänden
    • Reduzierung von Bewegungen (in der Regel kein Klassenzimmerwechsel)
    • Verzicht auf über den regulären Unterricht hinausgehende Aktivitäten
    • Pause im Klassenzimmer oder nach Gruppen zeitversetzt / an verschiedenen Orten unter der gebotenen Aufsicht
    • Sicherstellung einer guten Durchlüftung der Räume (mind. 5 Minuten Lüften nach jeder Schulstunde)
    • Vermeidung gemeinsam genutzter Gegenstände (kein Austausch von Arbeitsmitteln, Stiften, Linealen o. Ä., kein Benutzen von Computerräumen ohne Abstandsregeln oder Klassensätzen von Büchern / Tablets)
    • Aufforderung an die Eltern, die Kinder bei den o. g. Krankheitszeichen nicht in die Schule zu schicken
    • Toilettengang nur einzeln und unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen

 

Unterrichtsangebote

  • Im Präsenzunterricht werden wir die Fächer Deutsch, Mathematik und Heimat- und Sachunterricht unterrichten.
  • In den Phasen zwischen den einzelnen Stunden können sportliche und musikalische Tätigkeiten einfließen, jedoch unter Einhalten der oben genannten Vorschriften. Das Singen im Klassenverband ist verboten. Vor und nach den Sport- bzw. Musikunterricht müssen die Hände gewaschen werden, wenn Sportgeräte oder Musikinstrumente benutzt werden.
  • Der Instrumentalunterricht kann nur unter sehr strengen Hygienemaßnahmen durchgeführt werden. Die Schulleitung ist der Meinung, dass diese Regelungen mit Kindern im Grundschulalter innerhalb des Schulgebäudes nicht umgesetzt werden können. Aus diesem Grunde findet bis zum Schuljahresende in den Gebäuden beider Mömbriser Grundschulen kein Instrumentalunterricht statt.

 

Die Schulleitung im Juli 2020

Stand 10.07.2020